Welche Farben und Schnitte sind in?

Welche Farben sind angesagt?

Der Griff in den Farbtopf trendiger Festtagsmodedesigner zeigt, dass die Farbe schwarz abermals  en vogue ist. Das lange Schwarze hat auch heuer wieder Hochsaison und somit noch lange nicht ausgedient. Auf Platz zwei und drei im Farbranking liegen rot und blitzblau. Für Damen mit Affinität zu auffallenden Farbtönen genau die richtige Wahl.
  • schwarz
  • rot
  • blitzblau
  • nude, pastell
  • out: gold, silber, lila
Rot steht für Leidenschaft, Energie und Durchhaltevermögen. Eigenschaften, die in langen Ballnächten durchaus gefragt sind. Blau symbolisiert Ruhe, Ausgeglichenheit und Vertrauen, schwarz charakterisiert Würde, Eleganz und Modernität.

Wer sich von den Farbklassikern schwarz und rot abheben will,  greift zu kräftigem blau oder setzt auf verträumte Eleganz in Nude- und Pastelltönen. Die Farbe lila, Leitfarbe der Violetten Redoute, war Trendfarbe in der Vorjahressaison. Ihr werden Eigenschaften wie Würde und Weisheit zugeschrieben, ausserdem steht sie für Kommunikation und Verzauberung.

Welche Schnitte sind gefragt?

Landesweit bekannte Ballmodeausstatter zeigen vor allem lange, fließende Roben mit verspieltem Dekolleté und taillierter Schnittführung. Schulterfreies Design trägt zur perfekten Haltung in den Armen des Tanzpartners am Tanzparkett bei. Verzierung ist in der aktuellen Ballsaison ebenfalls gefragt.

  • gerade fallend
  • tailliert
  • schulterfrei
  • verziert

Das kurze Kleine: Cocktailkleider

Für Liebhaberinnen des Cocktailkleides stehen ebenfalls tolle Kollektionen zur Wahl. Die Bandbreite reicht von schlichter Eleganz bei leicht ausgestellten Kleidern bis hin zu femininem Chic bei figurbetonten Kleidern. Taillengürtel aus Seide, Stickereien oder Kristallsteinen machen das kurze Kleine zu einem wahren Hingucker.

Gesehen bei FlossmannPronuptia oder Steinecker.

Tipps für`s knappe Budget

Wer wenig Geld für eine komplette Neuausstattung besitzt, der sei auf den Ballkleiderverleih unzähliger Ballmodenausstatter verwiesen. Vielleicht passt auch das Kleid der besten Freundin oder Bekannten?

Gefunden bei Le ChicFlossmann oder Goldene Naht.

Ein Gedankenspiel zum Schluss: Angenommen, es gäbe den Dresscode nicht. Wie würden Sie sich die Frage „Was soll ich anziehen?“ beantworten?

Lesenswerte Links

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Folge uns auf: