Violette Redoute – der traditionelle Maskenball in Wien.

Der Auftakt zur Ballsaison am 8. Jänner 2021 im Palais Ferstel.

Die Violette Redoute 2021 im Palais Ferstel ist aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung von COVID-19 leider abgesagt! Wir hoffen Sie 2022 wieder bei der Violette Redoute begrüßen zu können.

Mit Schwung ins neue Jahr

Mit Schwung und Eleganz ins neue Jahr!

Spannende und unterhaltsame neue Bekanntschaften. Gemütliche oder auch sportliche Kreise auf der Tanzfläche zu klassischer und moderner Musik. Interessante Gespräche an den Sekt-, Wein- und Bierbars. Abtanzen im Nightclub. Kurz gesagt, eine anmutend schöne und elegante Ballnacht für tanzbegeisterte Ballliebhaber jeder Könnerstufe, eingebettet in den familiären Kreis der Cartell- und Bundesbrüder. Dafür stand und steht die Violette Redoute als großer und traditioneller Maskenball in Wien.

Was macht die Violette Redoute so besonders

Was macht die Violette Redoute so besonders?

Das Tanzparkett prachtvoll, einladend zu kleinen und großen Tanzschrittlängen. Die Blicke der Damen, geheimnisvoll wie ihre Masken. Die Spannung bei den Herren, wächst. Bis die frisch gekürte Ballkönigin die Damenwahl aufhebt und die Damen endlich ihre Masken abnehmen. Folgen Sie unserem Aufruf zu „Alles Walzer“ und erleben Sie die festliche Stimmung des prunkvollen Palais Ferstel in seinem wunderbar venezianisch-florentinischen Stil, bei unserem Maskenball mitten im Herzen von Wien.

Ein würdiger Auftakt der Ballsaison 2017

Ein würdiger Auftakt der Ballsaison 2022!

Die Violette Redoute ist eine couleurstudentischen Ballveranstaltung. Couleurstudentisch bedeutet, dass die Mitglieder einer Verbindung als äußeres Zeichen Farben tragen. Veranstalter des Balls ist die katholische österreichische Hochschulverbindung Amelungia im Österreichischen Cartellverband. Der Österreichischen Cartellverband ist ein Zusammenschluss von 49 farbentragenden katholischen nichtschlagenden Hochschulverbindungen.